Stellungnahme

Bürgerbeteiligung zum Bebauungsplan Esslinger und Heidenheimer Straße in Grünwettersbach
Vom 20. November bis 04. Dezember 2020 haben alle Bürger im Rahmen der Bürgerbeteiligung die Möglichkeit, Fragen zu stellen sowie Anregungen oder Hinweise zur Überarbeitung des Siegerentwurfes des Wettbewerbs "Planungs¬kon¬kur¬renz Esslinger und Hei¬den¬hei¬mer Straße, Grünwet¬ters¬bach" einzubringen. Diese werden anschließend dem Planungsbüro zur Verfügung gestellt und soweit möglich in der weiteren Rahmenplanung berücksichtigt.

Im Rahmen dieser Bürgerbeteiligung haben auch wir als CDU/FW-Ortschaftsratsfraktion Wettersbach hierzu Stellung genommen. Mit der Generierung von Wohnflächen wurde mit dem Sanierungsgebiet Grünwettersbach bereits ein wichtiges Instrument zur Innenentwicklung genutzt. Gleichermaßen ist es unsere Aufgabe, neue, dringend benötigte Flächen für den Wohnungsbau zu schaffen und dabei unsere, der Landwirtschaft und Erholung dienenden Wiesen und Äcker zu schonen und der Natur den Vorrang einzuräumen. Deshalb sind bei den Themen Bestandssanierung, Nachverdichtung und Neubaugebiete Kompromisse zu finden und die verschiedenen Interessen bestmöglich in Ausgleich zu bringen. Aus diesen Gründen haben wir uns für die Bebauung bereits bestehender, bisher einseitig bebauter Straßen ausgesprochen. So müssen keine neuen Straßen gebaut werden. Wir akzeptieren jedoch nur Planungen, die auf unsere dörfliche Struktur und die verkehrliche Infrastruktur zugeschnitten sind.
Mit einem ausführlichen Schreiben vom 20.11.2020 an das Stadtplanungsamt Karlsruhe haben wir unsere Vorstellungen dargelegt und zahlreiche Eingaben von zu berücksichtigenden Punkten gemacht. Wir wollen die bestmögliche Planung für unseren Ort erzielen, damit hier ein schönes, an den Ortsrand passendes kleines Wohngebiet entsteht. Besonders wichtig war uns, dass sich die geplante Bebauung in die dörflichen Strukturen von Grünwettersbach einfügt, sowie befürchtete Verkehr- und Lärmschutzprobleme gelöst werden. Unsere Stellungnahme, mit dem Originaltext unseres Schreibens, finden Sie online auf unserer Schreiben an das Stadtplanungsamt

« Kommunalwahl: Gemeinsame Nominierungsversammlung CDU und FW Begehung mit Oberbürgermeister Kandidaten Sven Weigt »