Im Rahmen eines Vor-Ort-Termins hat sich der CDU-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Ingo Wellenreuther über die Arbeit des Tierheims in Karlsruhe-Daxlanden informiert und für die Pläne des Tierheims, eine neue Freilauffläche für Tierheimhunde zu schaffen, seine Unterstützung zugesagt.

Die CDU Karlsruhe hatte sich als Partei gemeinsam mit ihrem Arbeitskreis Umwelt-, Tier- und Klimaschutz und der CDU-Gemeinderatsfraktion bereits für eine Vergrößerung der Auslauffläche für die Hunde im Tierheim Karlsruhe öffentlich eingesetzt. Die Fraktion hatte außerdem im April dieses Jahres einen entsprechenden Antrag im Gemeinderat gestellt. Dieser wurde zunächst an den Planungsausschuss verwiesen, dort aber im Juli kurzfristig wieder von der Tagesordnung genommen.

Tierheimvorstand Carsten Bobert erläuterte bei dem Vor-Ort-Termin am Mittwochabend zusammen mit einigen Vorstandskollegen die Situation vor Ort. Gemeinsam begutachteten die Gäste das für die Freilauffläche angedachte, derzeit ungenutzte städtische Grundstück. Darauf befand sich bis vor rund fünf Jahren eine Gärtnerei.

Wellenreuther sagte zu, sich für das sinnvolle Anliegen des Tierheims starkzumachen. „Es geht schließlich um Hunde, die nichts verbrochen haben. Sie hatten einfach nur das Pech, bei den falschen Menschen gelandet zu sein, um dann im Tierheim zu stranden. Für diese Hunde wäre es eine wirklich tolle Sache, wenigstens auch mal eine Fläche zum Toben zu haben“, so Wellenreuther, der auch die Arbeit der Ehrenamtlichen im Tierheim hervorhob. „Das Tierheim des Tierschutzvereins Karlsruhe und Umgebung e.V. leistet eine wichtige und wertvolle Arbeit für die Stadt Karlsruhe. Deshalb werden sich die CDU und ich persönlich weiterhin dafür einsetzen, dass die geplante Freilauffläche für die Tierheimhunde Realität wird.“

Kontaktperson

Tobias Bunk

Geschäftsführer der CDU Karlsruhe

+49 721 9126911
bunk@cdu-karlsruhe.de

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag